Die Idee

Die Idee hinter “Der Siebte Mann

Im Anschluss an das Fan Hearing der Krefeld Pinguine wurde im Fan-Forum Kev-Fans.de über die Perspektiven für die Saison 2017/18 und die Zukunft der Krefeld Pinguine diskutiert. Hierbei wurde seitens eines Fans der Gedanke geäußert, ob es auch möglich wäre, dass Fans als Sponsoren auftreten können. Die erste Idee 1000 Fans zu finden, die bereit wären einen Betrag von je 100 € beizutragen und somit eine Gesamtsumme von 100.000 € zu erreichen, wurde aufgenommen und sukzessive weiterentwickelt.

Es bildete sich eine Arbeitsgruppe mit dem Namen „Der Siebte Mann“, es fanden Treffen mit verschiedenen Fanclubs, den Pinguine Supportern und dem Fanprojekt, rechtliche Fragen wurden geklärt, Möglichkeiten zur Umsetzung wurden geprüft und so ein Konzept erarbeitet.

Die Fans der Krefeld Pinguine wollen mit der Initiative „Der Siebte Mann“ vorangehen und demonstrieren, wie wichtig der Erhalt des DEL-Standortes Krefeld ist.

Hierbei lautet das Motto: „Wenn nicht Einer viel gibt, bündeln halt Viele ihre Kraft!“, wichtig ist das Ergebnis. Jeder kann das geben, was er kann und möchte, egal ob 10 € oder 1000 €.

Wir wollen als Gemeinschaft etwas bewegen!

Das Ziel der Aktion ist die Logopräsenz von „Der Siebte Mann“ im Königpalast in vier Schritten geworden:

1. Schritt: Logo auf einer Bande ohne TV Präsenz
2. Schritt: Logo auf einer Bande mit TV Präsenz
3. Schritt: Logo auf dem Plexiglas hinter der Spielerbank (Diese Möglichkeit wird erstmalig und exklusiv nur der Faninitiative angeboten und bietet eine unglaubliche Präsenz, da die Spielerbank ständig im Blickfeld ist.)
4. Schritt: Logo auf dem Trikot

Alle Schritte beinhalten jeweils einen Betrag, der an den KEV 81 gehen soll, In Krefeld sind wir eine Eishockeyfamilie, die zusammenhält und die Jugendförderung als äußerst wichtig betrachtet.

Die Unterstützungsphase wird am 01.05.2017 starten und von einigen Aktionen in den ersten beiden Maiwochen begleitet, über die wir rechtzeitig informieren werden.